Arnego2

SEO und Rankinghilfe





das ranken von webseiten verbessern

Bing, Google und alle anderen Suchmaschinen: Google hat wesentlich mehr Webseiten in seinem Index als Bing und Yahoo u.a. Mit Hilfe von Crawlern lesen die Suchmaschinen automatisch Webseiten ein und analysieren sie algorithmisch auf Veränderungen, Erneuerungen etc. So liest man es in vielen Hilfswebseiten. Der Zuwachs von Millionen von Webseiten dazu (dank Adsense), hat selbst Google überrascht, man sieht es den verherrenden Folgen in den Suchergebnissen. So kam es auch zu den Verzögerungen beim Indexieren. Und hier noch ein paar Gründe warum man nicht alles selber machen sollte ...

Weiter


Derzeit bestehen die Algorithmen aus über 200 einzigartigen Signalen. In den Berechnungen fallen die Begriffe in den Webseiten, die Aktualität des Inhalts (?), das Backlink Profil, der Standort, die Benutzerfreundlichkeit, das Alter des Domains, und so weiter... Jedes dieser Kriterien wird in allen Suchmaschine leicht unterschiedlich bewertet um so das jeweilige Ranking einer Webseite zu ermitteln.

Weiter


SEO Spezies gibt es viele, fast alle haben eine andere Meinung die sich leider allzu oft nicht aus selbst gewonnenen Ergebnissen formt sondern aus dem was man so im Internet lesen kann. Viele die eine Meinung haben erzählen gern was Google so denkt, vorhat und was real ist. Nur zwischen dem was die Suchmaschinen wollen und was am Ende dabei rauskommt gibt es oft einen großen Widerspruch. Es geht nicht nur um Backlinks, sondern auch um deren Qualität, nicht nur die Menge des Contents sondern die Qualität dessen etc.

Weiter

Der Nutzen der Konkurrenz.

wie man das ranken von webseiten verbessert

Sehr viele Webseiten Besitzer verbringen viel Zeit damit zu erkennen was die Konkurrenz besser macht.

Dabei ist es wesentlich sinnvoller zu sehen wo der Konkurrent seine Backlinks herbekommt und es ihm zumindest teilweise nachzutun. Auch die Link Akquise kosten vor allem Zeit, um zu vermeiden das SPAM Links sich in Ihr Link Profile mischen. Zu viele Links von nicht Themen relevanten Webseiten kann eine Abstufung im Ranking einer Webseite zur Folge haben.

Weiter

Webseiten sollten in allen Suchmaschinen ranken.

ranken von webseiten, wie macht man das

Im Deutschsprachigem ähnlich dem Süd und Mittelamerikanischem Raum kommt man nicht an Google vorbei. Es gibt allerdings Alternativen. Anders auf dem Amerikanischen Markt, wer dort Fuß fassen möchte muss auch bei Bing und Yahoo! gut ranken. Warum werden Sie sich fragen, nun jeder 3 Amerikaner nutzt Bing und Yahoo als bevorzugte Suchmaschine. Außerdem hält Google seine Vormachstellung teilweise auch nur aufgrund on Android Smartphones.

Weiter

Die Suche in den Suchmaschinen wie wir sie vor 10 Jahren kannten hat sich geändert. Wer heute eingeloggt ist in einen Google, Yahoo oder Bing (Microsoft) Account, bekommt höchst wahrscheinlich verfälschte Suchergebnisse (SERPs). Sie finden wonach sich suchen, nur "echt" sind solch Ergebnisse nicht. Wer z.B jeden Tag nach seiner Webseite sucht kommt schnell in die Versuchung zu denken seine Webseite rankt wirklich gut. 

Es ist übrigens sehr interessant einmal zu überprüfen ob angekündigte Qualitätsänderungen bei den Suchmaschinen so sind wie eben angekündigt. Wer etwas sucht und dann auf eBay, Amazon, oder andere große Webseiten stößt ohne qualitativen hochwertigen Content zu sehen sollte sich nicht wundern. Es ist nun einmal erst ein Versuch den Content höher ranken zu lassen und Backlinks sind ein wichtiger Indikator für solch eine Qualität. Wie wichtig allerdings Qualität ist sehen Sie wenn nur Sie oder besser Ihre Kunden Ihre Webseite schnell finden und nur Sie sich für den Text begeistern.

Ranking beginnt bereits bei dem Domainkauf. Und auch bei der Zusammenstellung des Contents (Inhalts) kann man des öfteren beobachten das Inhalte wild zusammengewürfelt sind. Der Text hat sehr viel Einfluss im Ranking von Webseiten; in einer Suchmaschine mehr als in der anderen.

Die Verbesserung des Rankens ist möglich allerdings hängt es davon ab was ihre Webseite darstellt und ob die Qualität des Textes zum Beispiel auch die Art es die Ihre Klienten erkennen. Es ist schon richtig das ein Bild 1000 Worte spart doch wenn das Bild keiner zu sehen bekommt nutzt das herzlich wenig. Zuviele Bilder vergrößern zudem die Gefahr einer Reizüberflutung bei ihren Kunden in Spe. 

Web Spider, Web crawler können nicht sehen was auf den Bildern dargestellt wird.

Wie man es richtig macht? Nun ist nicht unmöglich, es ist aber auch nicht einfach, und gerade dann kommt es darauf an das man wenig mehr von der Materie versteht.

Weiter